Es war einmal ein Netzwerk

Erinnert sich noch irgendjemand an StudiVZ? Na gut, das war vielleicht zu hart gefragt. Ist noch irgendjemand bei StudiVZ aktiv? Das soziale Netzwerk, das Mitte der 00er Jahre zu den Stars der Internetszene gehörte, versinkt mittlerweile in der Bedeutungslosigkeit. Schuld daran ist natürlich Facebook. Einerseits. Andererseits haben auch Missmanagement und falsch gesetzte Prioritäten zum Niedergang der VZ-Netze beigetragen.

Von Sebastian Binder   Continue reading

Wenn Horst und seine Freunde feiern

Das Medienecho war gewaltig, als der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer seine Facebook-Freunde zur Party in den Münchner Nobelschuppen P1 einlud. Und tatsächlich: Zur Party kamen 170 Medienvertreter, als hätte Seehofer vor, die ultimative Lösung zur Euro-Krise zu präsentieren. Natürlich war die Enttäuschung der Presse groß, denn am Ende gab es nur eine Party, keinen unkontrollierbaren Flashmob, keinen Polizeigroßeinsatz. Der Partyveranstalter selbst wertet die Geschichte scheinbar als Erfolg, weshalb wohl auch in Zukunft mit weiteren CSU-Facebook-Partys zu rechnen ist.

Von Sebastian Binder   Continue reading

Das dunkle Gesicht des Fußballs

Kurz vor Ende des Spiels zwischen dem 1. FC Köln und Bayern München zündeten Kölner Ultras Rauchbomben in der Südkurve. Wieder einmal zeigten sich die Schattenseiten des Lieblingssports der Deutschen. Wie ist es zu erklären, dass Emotionen immer wieder in Gewalt und Zerstörung in den Stadien umschlagen? Und kann es einen richtigen Umgang mit diesem “Phänomen” geben?

Von Sebastian Binder   Continue reading

Wenn Musik stirbt…

Der Gründer der Beastie Boys Adam Yauch alias MCA ist mit nur 47 Jahren seinem Krebsleiden erlegen. Seine Band war insbesondere in den 1980er und 90er Jahren stilprägend. Zusammen mit seinen Mitstreitern Mike D. und Ad-Rock kämpfte er nicht nur für das Recht auf Party, sondern bewies auch, dass weiße Rapper nicht zwangsläufig peinlich sein müssen. Mit ihm stirbt ein Stück Musikgeschichte, nicht nur für den Autor.

Von Sebastian Binder   Continue reading

Die Bayern und die Dribbeldiva

Nach einer etwas merkwürdigen Hängepartie hat der FC Bayern München den Vertrag mit seinem Superstar Arjen Robben vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der Niederländer, zu Beginn seiner Zeit bei den Münchner fast als eine Art “Fußballgott” verehrt, hatte zuletzt bei Mitspielern und Medien einen schweren Stand. “Egomanisches Verhalten”, “Divenhaftigkeit” und weitere unerfreuliche Attribute wurden ihm zugeschustert. Dabei spricht der Erfolg eindeutig für den Niederländer. In den verbleibenden zwei Saisonhighlights hat er nun die Chance, sich endgültig einen Platz in den bayerischen Geschichtsbüchern zu sichern.

Von Sebastian Binder   Continue reading

Ein ambivalenter Schrei

Es war eine der spektakulärsten Auktionen der letzten Jahre: Das Auktionshaus Sotheby’s in New York versteigerte Edvard Munchs Werk “Der Schrei” für fast 120 Millionen Dollar. Eine Summe, die in der heutigen Welt beinahe unmoralisch wirkt. Einerseits. Andererseits: Ist große Kunst, die ihren Platz in der Ewigkeit gefunden hat, überhaupt mit so etwas Banalem wie Geld aufzuwiegen? Zwei unterschiedliche Standpunkte zu einem schwierigen Thema.

Von Sebastian Binder   Continue reading